title image


Smiley Re: letzte Runde
>*OttoNormalverbraucher macht sicher nix falsch, wenn er die Optik seiner Kamera mit einem Filter vor mechanischer Beschädigung schützt<



Aber auch nix richtig.

Denn alle modernen Objektive sind so konstruiert, dass das Optimum an Abbildungsleistung ohne zusätzliche Glas/Luftfläche erreicht wird. Zudem hat ein preiswerter UV-Filter o.ä. nie die qualitativ hochwertige Vergütung, die ein Objektiv hat.



>Ich meine man kann nicht alles immer über einen Kamm scheren und nach Profikriterien bewerten<



Ich persönlich unterscheide nicht nach Profi- oder Otto...-Kriterien, sondern - sofern machbar - nach dem aktuellen technischen Stand.



>*OttoNormalverbraucher sind bei mir die 80% aller Kamerabesitzer, die man früher daran erkennen konnte, dass sie die Weihnachtsfeiern von den letzten 3 Jahren auf einem Film hatten!<



Mag sein.

Doch nutzen 80% von jenen keine DSLR, sondern eine Kompakte oder AllinOne. Und da erübrigt sich die Frage nach einem Schutzfilter eh.




Salvo errore et omissione (Mit Vorbehalt von Irrtum und Auslassung)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: