title image


Smiley Tja, da macht er wohl einen Fehler!
Dass die Grafikkarte und die CPU-to-AGP-Bridge (o.ä.) gleiche Adressen benutzen, ist gar nicht so ungewöhnlich; immerhin ist diese "Bridge" ja zur Anbindung der Grafikkarte über den AGP-Anschluss gedacht. Ich habe schon so manches Mal Überschneidungen bei den Adressbereichen von VGA und AGP gesehen, aber das hat normalerweise Windows eben gerade *nicht* gestört.



Versuche mal, den AGP-Treiber zu deaktivieren oder zu deinstallieren. Dieser AGP-Treiber ist *nicht* der Treiber für die Grafikkarte, sondern der Treiber für diese "CPU-to-AGP-Bridge". Falls Dir das Deinstallieren gelingt, dann läuft Deine Grafikkarte zwar erst mal ohne die Vorteile des AGP-Anschlusses (sie ist dann nicht viel besser als eine alte PCI-Grafikkarte), aber wenn sie dann überhaupt erst mal mehr als 4 Bit Farbtiefe (=16 Farben) hinkriegt, dann ist das wohl schon mal eine Verbesserung der Lage. Danach können wir mal weiterschauen.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: