title image


Smiley Re: Ordnerfreigabe unter W2K
Hmm,

aber diese Vorgehensweise konterkariert doch eigentlich das, was man haben will: eine eindeutige und nachvollziehbare Rechtevergabe. Ich hab gelernt, daß ich alles, was ich "oben" erlaube, "unten" zwar wieder "verbieten" bzw. "einschränken" kann, aber nicht umgekehrt. Also hab ich die Vererbung aktiviert und oben nur "Lesen" erlaubt, kann ich unten nicht "Schreiben" zuordnen. Hab ich die Vererbung deaktiviert, kann ich unten all das wieder einrichten, was ich oben nicht zugelassen habe. Soweit kann ich da mitgehen. Aber wer soll denn bitte noch nachhalten können, welche Berechtigungen wie vergeben worden sind, wenn ich oben was nicht erlaube, dafür unten aber über die Erweiterung von Rechten das nicht Erlaubte wieder zur Verwendung frei gebe? Daß es machbar ist, ok, aber für den täglichen Gebrauch anwenden? Ich glaube eher nicht.
_______________________________
<[oo]===OOOO===[oö]>
Mit vier, spielt fünf.

Gruß J :-) chem


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: