title image


Smiley Re: Ich finde die Sprachausgabe nicht gelungen.
Na ja...

Metallische Geräusche höre ich da nicht, obwohl ich mit Kopfhörern spiele.

Da eine Spielproduktion Geld kostet und auch die Lokalisierung selbiger kann ich schon nachvollziehen, dass nicht jeder NPC der da rumläuft einen eigenen Sprecher hat.

Zu Punkt 3 und 4 muss ich dir recht geben, da hätte ein wenig Vielfalt gut getan, allerdings sieht man ja welche Themen schon angesprochen wurden (sind ja dann grau gefärbt), von daher muss man sich ja den selben Satz nicht nochmal anhören ;)

5. und 6. ist mir so jetzt noch nicht extrem aufgefallen.

Und 7. diese Gespräche der NPCs sollen ja nur den Eindruck einer lebendigen Welt wiederspiegeln. ich persönlich hab besseres zu tun als mich stundenlang in die Stadt zu stellen und den Gesprächen zu lauschen ;)



Und zu guter letzt sei gesagt das es im Vergleich zum Vorgänger die Sprachausgabe enorm ist. Bedenkt man das es bei Morrowind Sprachausgabe nur in Zwischensequenzen und als Begrüßungssatz gab.



MfG
So merke dir: Der allzu starre Sinn
Zerbricht am ehsten, und der stärkste Stahl,
Wenn man ihn überhart im Feuer glühte,
Zersplittert und zerspringt zuallererst.

=Sophokles= (497/496-406 v. Chr.)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: