title image


Smiley Re: Hardware kauf bei ebay , nun massive Probleme
Hallo zusammen,



da der Verkäufer von sich her eingeräumt hat, dass ihm die Karte schon beim verpacken kaputt gegangen ist (was du ja vermutlich in schriftlicher Form vorliegen hast) dürfte das sein Fehler gewesen sein.

Beim Verkauf von Privat zu Privat geht das Risiko meines Wissens nach ab dem Versand auf den Käufer über. Wenn die Karte aber beim verpacken kaputt gegangen ist, was er jawohl eingeräumt hat (was ich auch für gaaaanz weit hergeholt halte) ist der Versand jawohl noch nicht erfolgt. Somit auch kein Gefahrenübergang auf den Käufer.

Hätte er nix erwähnt und dir die Karte zugeschickt - wäre sie bei dir angekommen und du hättest gemerkt, dass sie kaputt ist, hätte er dies auf den Versand und den Gefahrenübergang schieben können und somit dir den schwarzen Peter zuschieben.



Also, mein Gefühl sagt: Kohle komplett zurück oder funktionstüchtige Karte ohne weitere Kosten! Sobald es dabei Probleme gibt mit Anwalt und Anzeige drohen. Die meisten Typen dieser Art kriegen sofort kalte Füße und geben das Geld zurück. Setzen dann die Karte halt nochmal ein und versuchen das ganze Spiel mit dem nächsten Käufer ;-)



Gruß Criky

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: