title image


Smiley Re: Bin ich Verbraucher oder Gewerblicher Kunde?
Hallo

Ichhabe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt.

Ich habe bei diesem Versandhändler schon mehrfach eingekauft.

Die Rechnungsanschrift ist meine Privatanschrift (nein, ich bin kein Gewerbetreibender) und die Lieferanschrift war die meines Arbeitgebers, damit ich die Geräte schneller bekomme - ansonsten bekomm ich nur 2 Tage später ne abholkarte zugeschickt, weil der Paketzusteller keine direkt einwerfenkann (Briefkasten im Haus) und dann kann ich zur Post fahren und die Ware selbst abholen. Daher die Lieferung (nicht die Rechnung!) an meinen Arbeitgeber.

Zur Nutzungsdauer: Donnerstag tagsüber angeliefert, Samstag wieder in die Post gegeben. Ich denke nicht, dass ich den Händler "ausgenutzt" habe, sondern einfach nur von meinem Recht gebrauch gemacht habe die Ware in Augenschein nehmen zu können. Klar kenn ich auch die Beispiele wo leute sich nen Beamer schicken lassen und den dann 2 wochen später mit 50 Betriebsstunden auf der Uhr wieder zurück gehen lassen.



Meine Frage zielte eigentlich nur darauf ab, ob der Händler mich so einfach al Gewerblichen Kunden einstufen darf, nur weil ich die Ware der bequemlichkeit halber an meine Arbeitsstelle habe schicken lassen?!



gruss, Martin



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: