title image


Smiley Re: Automatisierung von...(Anpassschaltung und rechnen ;)), bitte mal gucke
Hi.



Es heißt "Eingangsstrom ca. 10 µA". Das heißt der Eingangswiderstand des A/D-Wandlers ist nicht genau bekannt bzw. nicht stabil? Dann kann ein Vorwiderstand allein zwischen Sensor und A/D-Wandler nicht ausreichen. Sondern: Sensor -> Widerstands-Spannungsteiler -> Opamp als Spannungsfolger -> A/D-Eingang. Teilerverhältnis der Widerstände klarerweise so, dass 25 V auf 5 V reduziert wird.



Bei der Aufgabe geht es wohl darum, die A/D-gewandelten Werte in einer Steuer- u. Überwachungsanlage weiter zu verarbeiten. Wenn es dagegen mehr um das Anzeigen von Literzahlen ginge, würde ich das Teilerverhältnis so wählen, dass 64 Liter auf 5 V abgebildet werden. Dann ist die Schrittweite gerade 64/256 = 0,25 Liter. Dadurch verliert man zwar etwas Genauigkeit, weil nur 60/64*100 = 93,75 % der Skala ausgenutzt werden. Aber die Anzeigewerte sind schön glatte Zahlen: 0, 0.25, 0.5, 0.75, 1.0 usw. D.h. beim Anzeigen (nur dort!) gibt es keine Fehler durch Runden, Bit-Abschneiden usw.



Crexcrex.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: