title image


Smiley Re: Französich oder Latein
Hallo Ferengi,



wenn er später Papst werden möchte, dann auf alle Fälle Latein!



Wenn er später Lehrer werden möchte, dann ist es unter einem Aspekt besser, Latein-Lehrer zu werden, als Französisch-Lehrer: Dann kommt man garantiert nicht in eine Hauptschule und die Schüler sind zwar eher konservativ (was per se nicht schlecht sein muss), aber in der Regel viel disziplinierter, als andere.





Wenn er später einmal Auslangskorrespondent außerhalb vom Vatikan werden möchte (vielleicht in einem frankophonen Land), oder als Literat einmal Marcel Proust in Original lesen möchte (das ist eine Wonne, aber auch eine deutsche Übersetzung zu lesen: Richtig gewinnbringend!), dann lieber französisch.



Ich hatte als Schüler damals Latein genommen, da ich französisch schon konnte. Ich hatte nämlich die Französische Grundschule absolviert und konnte die Sprache perfekt, was heute leider nicht mehr der Fall ist, außer der Aussprache.



Ob man eine Sprache perfekt kann oder nicht, das zeigt sich in Situationen, wo man sich streitet. Gerade beim Streit nimmt man die Sprache, die man am besten kann, wenn der Partner auch viele Sprachen kann. Mit meinem Bruder habe ich mich dann auf französisch gefetzt!



Grüße,

nirvana

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: