title image


Smiley Re: Französich oder Latein
Hallo Ferengi,

ist zwar fast schon alles gesagt, aber ein Argument für Latein hätte ich doch noch: Diese Sprache lernt man ausschließlich in der Schule, späteres Lernen z.B. für ein geisteswissenschaftliches Studium ist sehr mühsam und unerfreulich.

Vielleicht brauchen einige Menschen Latein nie wieder, aber diejenigen, die sich mit irgendwelchen Texten aus 12 vergangenen Jahrhunderten beschäftigen, werden Latein unbedingt brauchen.

Grammatik ist in keiner (westlichen) Sprache mehr ein Problem, Fremdwörter lassen sich leicht übersetzen und bei jedewedem philosophischen, historischem oder französichem Text versteht man ein wenig mehr als Lateiner!

Ich habe Französisch gern gelernt, aber auf Latein würde ich niemals verzichten wollen. Zur Zeit lese ich einen theoretischen Text mit einem Freund im Original und merke, daß mein Schullatein soviel einfacher zu reaktivieren ist und immer noch besser als das frisch gelernte Studienlatein des spät lateinbegeisterten Freundes.

Bestimmt kommt es aber vor allem auf Deinen Sohn an, und man weiß nie, was einen später beschäftigen wird. Probleme in Englisch heißen allerdings nicht, daß man mit Latein als "schwieriger Sprache" nicht zurecht kommt. Die Lernmethoden sind ganz anders, so daß es sogar leichter fallen könnte.

Gruß

julianus (leicht vorbelastet von 9 Jahren Latein, wie man sieht)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: