title image


Smiley Ja!
Der Film ist gut und er geht an die Nerven (nicht auf die Nerven)! Man sieht zwar nicht ganz so viel, aber was man nicht sieht ist oftmals sowieso intensiver.

Es gibt ziemlich viele enttäuschte Kritiken. Ich kann euch auch ganz klar sagen woher die kommen. Die Poster-Artworks, der Trailer und die ganzen versprechen, daß dieS ein super krasser Folter-Film ist. Im Kino merkt man, daß dem nicht so ist, sondern das es eine Mischung aus American Pie und eben ein paar kaum offen gezeigten Folter-Szenen ist. Hätte man den Film so angekündigt, sehen die Kritiken sicher anders aus. Was stimmt ist, daß viel Potential vergeben wurde den Film wirklich verstörend werden zu lassen, ein krasses Abbild der Abgründe unserer Gesselschaft zu zeigen. Dazu taugt er kaum.



Ich finde ihn dennoch deutlich härter als z.B. The Hills Have Eyes, wo einfach nur sinnlos gemetzelt wird, das ist bei Hostel nicht der Fall, hier wirkt alles sehr real und dadurch intensiver.



Jeder der jetzt noch überlegt ob er rein geht, weil er nicht sicher ist, ob ihm so etwas gefällt und ob er das aushält, kann ich trotzdem nur empfehlen, draußen zu bleiben! Und wenn jemand American Pie 4 sehen will, der nur halb so lange läuft, geht einfach ab der Hälfte des Films aus dem Kino und kann ohne Lug und Betrug behaupten, eine Komödie gesehen zu haben.



Im übrigens ist aufgrund des Erfolges schon ein zweiter Teil in der Mache.
Signatur - mein Favorit: http://www.spotlight.de/zforen/tvk/m/tvk-1150892666-18454.html

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: