title image


Smiley Mail-Datenbanken optimieren
Hallo,



folgendes Problem:



Domino 6.5.1 (2 Server im Cluster)auf W2k Servern mit je 2x2800Mhz HT CPU und je 2GB Ram

ca. 100 Clients (meistens Notes 5.0.10, teilweise 6.5.1) (meist W2k)

ca. 20 Clients mit lokalen Repliken Ihrer Mail-DB



Bei zwei Usern mit lokaler DB-Replik und einer aussergewöhnlich grossen Ordnerstruktur in der Mail-DB (einige Hundert bis zu 1500 Ordnern), gibt es Performance Probleme mit den Clients/Datenbanken. Größe der DB's einmal 2,7GB und einmal 6GB.

Die Datenbanken brauchen sehr lange zum öffnen oder schliessen (bis zu 2 Minuten). Auch andere Aktionen (suchen etc....) sind sehr träge.

Das Problem tritt auch auf wenn ich mit meinem (High-Performance) Client direkt die Mail-DB vom Server öffnen will.

Die beiden Client-PC's sind Laptops mit 512 MB Ram und ausreichend Plattenplatz. CPU-Leistung einmal 1500Mhz und einmal 1200Mhz.



Bemerkung:

Eine Verringerung der Mails in der DB oder eine Verringerung der Ordnerstruktur kommt nicht in Frage.



Frage:

Gibt es eine Möglichkeit die DB's zu entschlacken, bzw. die Notes-Client-Performance zu erhöhen?







Vielen Dank für die Antworten





penglhart

Domino-Admin

geringe Designer-Kenntnisse



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: