title image


Smiley web.de-Abzocke: Mahnung vom Rechtsanwalt bekommen, wie dagegen angehen?
hallo liebes Forum.

Ich muss euch nochmal nerven, da ich Hilfe benötige.



Ich hatte von einer Anwaltskanzlei im Auftrag von web.de eine Mahnung über 85,- Euro bekommen. Das ging um einen email-Account, der angeblich in einen kostenpflichtigen premiumaccount umgestellt wurde.



Ich nutze meinen web.de account seit Ewigkeiten nicht mehr und einen Premiumaccount habe ich wissentlich nicht abgeschlossen.



Ich will dagegen jetzt angehen, möchte der Kanzlei darauf antworten. Nämlich, dass ich die 85,- Euro nicht zahlen werde, weil ich wissentlich keinen Vertrag eingegangen bin und die web.de-Dienste überhaupt nicht genutzt hatte.

Wie sollte ich es am besten formulieren, bzw. was ist juristisch gesehen wichtig und sollte mit in den Brief?

Sollte ich ihn als Kopie an web.de schicken? Sollte ich auch gleichzeitig eine Kündigung des accounts mit beilegen? Per Einschreiben/Rückschein dann versenden oder?



Bei Recherche im Internet habe ich viel zu dem Thema gefunden. Soll ich die Quellenangaben mit reinschreiben (im Forum von Stern-TV sind viele andere geprellte User). Sollte ich auch reinschreiben, dass ich mir vorbehalte mich damit an die Presse und ans TV zu wenden? Also um Druck auszuben.



Die Kanzlei argumentier nämlich so, dass ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen ist (durch das Klicken auf einen Banner des Premiumdienstes und durch bestätigen der AGBs. Eine Unterschrift ist für den Vertragsabschluss nicht erfoderlich.) Und bereits zugestellte Mahnungen von web.de an meinen web.de-Account wurden nicht beachtet. Und die gelten als zugestellt. Ich hab da aber seit einem Jahr nicht mehr reingeschaut, also kann ich davon auch ncihts mitbekommen haben.



Mein Problem ist, dass ich dieses Wochenende den Brief abschicken muss, damit ich noch innerhalb der Frist des Anwalts bleibe, weil ich die nächste Woche in Italien bin (habe heute Geburtstag und es geschenkt bekommen, freu!!!). Also kann ich keine Verbraucherzentrale mehr zu Rate ziehen oder zum Anwalt gehen.



Ich wäre euch für Textbausteine oder Tipps sehr dankbar.





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: