title image


Smiley Re: Naja,...
Deinen ersten Satz haette ich auch schreiben koennen. ;)



Es gibt gewisse Dinge, die eine zivilisierte Gesellschaft nicht hinnehmen kann und darf. Dazu gehoert Diskirminierung, egal welcher Form. Ein Gesetz setzt hierfuer eindeutige Signale. Das dies zunaechst nur symbolisch ist, ist mir schon klar. Auch die Zweischneidigkeit einer solchen Massnahme habe ich zugegeben.



Ein gutes Beispiel fuer solch ein Gesetz findest Du unter http://www.eeoc.gov/. Schafft solch ein Gesetz Gleichberechtigung? Natuerlich nicht, aber wie schon mehrfach gesagt, es setzt ein deutliches Signal und gibt AN eine Handhabe gegen Diskriminierung.



Was ist denn in Deinen Augen die Alternative? Den Unternehmer lieb bitten, in Zukunbft nicht mehr zu diskriminieren? Das halte ich fuer realitaetsfremd.



"Die Schiene mit der rechtlichen Betrachtung stammt von dir. Und das man Gesetze achten und akzeptieren soll. " Wie kommst Du darauf? Wuerde ich mich sonst gegen legale Diskriminierung aussprechen?



Da ich mich in einem anderen Land integriert habe, versteh ich davon einiges aus erster Hand. Aber das nur am Rande.
Georgia on my mind


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: