title image


Smiley Re: Naja,...
> Ein Unternehmer, der seine Einstellungskriterien an Alter, Geschlecht oder Herkunft orientiert, handelt dumm und kurzsichtig.

Und unter Zwang. Dem Zwang der Realität nämlich.

Es soll ja Fälle geben, wo die Zusammenarbeit nicht mehr so gut funktioniert, wenn ein(e) neue(r) Kolleg(in) nicht so recht dazupasst (die politisch korrekten geschlechtsneutralen Formulierungen erspare ich uns ab jetzt). Das muss gar nichts mit Frauen-/Fremden-/wasweißich-Feindlichkeit zu tun haben. Wenn man mir (M, 43, konservativ/liberal, verheiratet, Vater) zB eine 20-jährige türkische Grüne (die in´s Klischee passt natürlich) hinsetzen würde, dann ... wäre das interessant. Ich bin ja liberal. Ob es aber auch in unserem Expedit klappen würde (wo mit Masse Nebenerwerbslandwirte werken) ...

Die Mitarbeiter per Gesetz zu Sympathie und Motivation zu zwingen ist nicht ganz so leicht wie mancher Gutmensch das gerne hätte.

Und da rede ich noch gar nicht von Kunden. Setz doch mal meine interessante neue Kollegin an die Kasse vom Lagerhaus...
Gruppenfoto: Y8

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: