title image


Smiley Re: mal wieder ebay: Schwierige paypal-Frage, Thema Käuferschutz
Also ich verstehe die ganze Aufregung nicht z.B. nach Zeugen für einen evtl. Prozess zu suchen...



Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du über Ebay eine Uhr für 500 Euro nach England verkauft.

-> korrekt



Nachdem du von Paypal das Geld auf dein Girokonto überwiesen bekommen hast, hast du die Uhr als versicherte Sendung (Paket? Wertbrief?) mit DHL geschickt. Das Paket ist beschädigt angekommen, die Uhr ist weg. Soweit richtig?

-> korrekt, als "POSTPAKET International", die DHL-Mitarbeiterin gefragt, eine 500,- Euro Uhr soll versichert nach England geschickt werden. Darauf hin ihre Empfehlung.



Dann verstehe ich zuerst mal nicht, wie Paypal dazu kommt, von dir Geld zurück zu fordern. Klar wird der Käufer das inzwischen bei Paypal gemeldet haben - aber Paypal hat dir das Geld doch schon auf dein Girokonto übertragen. Das ist nix mehr mit zurückholen! Sie könnten zwar versuchen, es von deinem Konto abzubuchen, aber dem kannst du bei deiner Bank ja einfach widersprechen.

-> Aber sie können es doch gerichtlich oder so von mir einfordern oder? Ich meine sowas ist in den AGBs doch bestimmt irgendwie drin. Ich gestehe, ganz durchgelesen habe ich das nie. Jetzt weiß ich warum...



ich gehe morgen mit der Quittung, der Bilder und mit dem ARD Plusminusbericht zu DHL und hoffe, dass ich eine Chance habe...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: