title image


Smiley Re: Fileserver vs. NAS - Konzept für den Hausgebrauch...
Hallo,



danke erstmal für deine Antwort.



> Kanonenkuglen auf Mücken



*** Musiksammlung: Naja, ich bin DJ; meine Sammlung wiegt schon etliche Kilo :-)

Klar, archiviert sind alle CDs auf DVD. (mp3 >= 192kbit)



...aber ich will ja die Musik auch hören !!! und die Original-CDs liegen kofferweise im Lager und verlassen die Koffer nie... sonst stehe ich auf der nächsten Veranstaltung ohne die CD von XYZ da, weil die noch im CD-Player liegt* :-)



*** Urlaubsfotos: bei uns fotografieren 3-4 Personen mit der Digicam. Ich lege meine Fotos auf meinem Rechner ab, mein Vater auf seinem Laptop, mein Bruder (ohne eigene Kamera) kopiert sich seine dann von unseren Rechnern auf Seinen. Doppelte und 3fache Datenhaltung. Dann will man auf dem Laptop mal die Bilder von vor einem Jahr ansehen und rennt erst 1 Stockwerk hoch, um die CD zu suchen. Leider sind auf der CD noch die verwackelten Bilder nicht aussortiert, weil die sortierte Version des Ordners nur auf dem Rechner im Keller liegt,....



...deshalb: ein zentraler Speicherort für (sortierte:-) Fotos!





*** und dann gibt es noch die Daten von meiner Firma. Das ist nicht viel, aber ändert sich halt dauernd. Die müssen in eine zuverlässige Sicherung eingebunden werden.





ewok



*ist mir ein Mal passiert; das war die CD mit YMCA, Rama Lama Ding Dong, Lets twist again, wild thing, yesterday man...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: