title image


Smiley Re: Danke!
Hallo,



> Ihr habt recht, ich versuche erst einmal beides.



Vorteil einigermaßen solider Konsolenkenntnisse ist u. a.: Das funktioniert auf jedem (vergleichbaren) System. Neulich wollte ich von dem Powerbook eines Freundes aus seine Website aktualisieren (zu mir nach Hause zu gehen, um mein schönes graphisches FTP-Programm zu starten, war wegen der Kälte keine Option). Natürlich hat er kein FTP-Programm installiert, er braucht es ja auch nicht. Und neue Software auf einem Mac zu installieren schaffe ich auch nur selten, weil ich das GUI so unübersichtlich finde - und er kennt sich damit noch viel weniger aus. Wat nu?



Konsole geöffnet, ftp foobar.tld eingetippt, Zugangsdaten eingegeben, Datei heruntergeladen, editiert (hier bekam ich leichte Probleme, weil ich nich Vi-fest bin. Einen anderen sinnvollen Editor hatte er nicht. Der Editor TextEdit im GUI hat immer den enthaltenen HTML-Code interpretiert, was ich ihm erst durch ein mv datei.html datei.txt abgewöhnen konnte ...). Datei hochgeladen, fertig. Ohne Konsole wäre das alles nicht denkbar gewesen. ;)



> Faszinierend fand ich

> "mplayer /mn Fes vi und schon startet das video."



Du mußt nicht zwangsweise per Strg+Alt+Fx auf eine Konsole wechseln, sondern kannst auch eine graphische Konsole im Fenstermanager öffnen. Ich habe immer zwei Stück für bestimmte Zwecke auf, in die ich mal eben irgend etwas eintippen kann.



GUI und Konsole müssen sich nicht ausschließen. ;)



Liebe Grüße,



Jane

Gegen die Editierfunktion.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: