title image


Smiley Re: Das ist doch nicht schlüssig, denn...
In diesem Fall wenn ausschließlich ein weiblicher Mitarbeiter gesucht wird muß der AG bei der Ablehnung eines männlichen Bewerbers lügen das sich die Balken biegen.Sein Recht wird durch zum Teil schwachsinnige Antidiskeminierungsgesetze erheblich beschnitten.

Anderstrum geht es aber auch,ein Bekannter arbeitete mal bei einer Chemiefirma in einer Abteilung in der Frauen aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten durften.Als jemand gebraucht wurde war die Stelle sehr exakt beschrieben und trotzdem hat sich eine Frau darauf beworben und nach Ablehnung eine Art Abfindung rausgeschlagen,war für die Firma immer noch billiger als ein möglicher Prozess vor dem Arbeitsgericht.Durch unsere schwachsinnige Gesetzgebung und Richter die sich ohne mitzudenken stur daran halten kann man sich einen schönen Nebenverdienst erstreiten wenn man sich gezielt bewirbt.



Mfg.DUMIAU

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: