title image


Smiley Re: Hm, die "blödsinnigen Jäger" behaupten schließlich auch...
Na ja, wenn ich mitbekomme, dass ein Jäger ein Hund erschießt, nur weil dieser einen Hasen gejagt hat, dann muß man sich doch ersthaft fragen welches Leben mehr wert ist, das Leben des ollen Hasen oder die des geliebten Haustier ! Es würde meist ausreichen den Hundebesitzer mit eine Geldstrafe uzu belegen als den jagenden Hund zu erschießen !



Jäger sind für mich eh ein unseriöse Sache, da werden Gründe wie Wildverbiss, Tollwut oder anderen Gründe dazu benutzt, damit man seinem Hobby (die Jagd) nachgehen kann. Da wird Wild angefüttert, damit man es leichter dann abschießen kann.

Laßt doch die Wildtiere sich vermehren wie sie wollen, die vielen Autostraßen und die durch die Überpulation geringe Nahrungsaufkommen werden sie schon auf ein gesundes Maß reduzieren. Der Wildverpiss spielt bei einem Wirtschaftswald mit ausreichendem Urwaldfläch eauch kaum eine Rolle !



Gegen die Tollwut muß man eben wieder mehr Tollwutimpfungen statt finden lassen, das hat man in den letzte Jahre etwas schleifen lassen und schon vermehreren sich die Tollwutfälle !

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: