title image


Smiley Re: SATA II Raid
Hi,



Zu 1) Erst mal grundlegendes. Festplatten arbeiten größtenteils mechansich. Wie schnell eine Festplatte im Endeffekt ist, hängt von der Umdrehungsgeschwindigkeit der Scheiben und der Dichte, mit der die Daten darauf gespeichert werden, ab. Mit der verwendeten Schnittstelle (IDE/PATA, SATA, SCSI usw.) hat das erst mal gar nichts zu tun. Die Leistungsangaben, die von den Herstellern gemacht werden, bezeichnen lediglich die maximale Bandbreite der jeweiligen Schnittstelle. Das bedeutet also, dass, beispielsweise bei SATA, 150 MB/s bzw. 300 MB/s übertragen werden können, wenn die Laufwerke denn so schnell wären. Wie ich bereits erwähnt habe, hängt die Festplattenleistung aber von ihrer Mechnanik ab und nicht von der Schnittstelle. Aktuelle PATA sowie SATA Festplatten kommen auf eine maximale lineare Transferrate von 70 bis 80 MB/s. Mehr ist momentan nicht möglich. Eine Festplatte mit PATA-Anschluss muss nicht langsamer sein als eine mit SATA-Anschluss.



Was die Bezeichnungen SATA-1 und -2 betreffen. Im Grunde ist es falsch von SATA-1 oder -2 zu sprechen. Es gibt zwar eine SATA1.0 Spezifikation, aber es gab nie eine SATA2.0 Spezifikation. Auch müssen die neuen Features, die nach der Verabschiedung der 1.0er Spezifikation das Licht der Welt erblickt haben, wie NCQ, Staggered Spinup oder der SATA 3Gb/s Modus, nicht zwingend implementiert werden. Das sind alles "optionale" Features, die vom Festplatten- bzw. Hostadaperhersteller verwendet werden können aber nicht müssen. So kann durchaus eine SATA Festplatte "nur" den SATA 1.5Gb/s Modus und auch NCQ unterstützen. Andererseits kann eine Festplatte den SATA 3Gb/s Modus unterstützen aber kein NCQ.



Die Entwickler der SATA-Schnittstelle haben einen Naming Guidline (klick!) veröffentlicht, worin von SATA-2 als Bezeichnung abgeraten wird. Die meisten Festplatten- und Hostadapterhersteller halten sich mittlerweile an diese Richtline. Die einzigen, die das nicht tun, sind die Händler (die meist davon keine Ahnung haben) und die sogenannten "Fach"-Zeitschriften (dessen Redakteure es eigentlich besser wissen müssten).



Zu 2) Das hängt von der jeweiligen Implementierung des NCQ-Features in der Festplatte und vom Anwendungsgebiet ab. NCQ kann von 0 bis ca. 20 % bringen. Laut manchen Benchmarkprogrammen verschlechtert dieses Feature manchmal sogar die Leistung. Da anscheinend die NCQ-Implementierung in manchen Hostadaptern und Festplatten momentan noch nicht Fehlerfrei ist, rate ich dir von der Aktivierung ab.



Zu 3) Hier muss man unterscheiden zwischen onboard oder besser on-chip Kontroller, die im Chipsatz integriert sind und onboard Kontroller, die zusätzlich aufgelötet wurden. Letztere werden in der Regel über den PCI-Bus angebunden. Der PCI-Bus bietet eine maximale Bandbreite von 133 MB/s, die sich alle PCI-Erweiterungskarten und an den Bus angeschlossenen onboard-Geräte teilen müssen. Dem on-Chip Kontroller steht eine höhere Bandbreite zur Verfügung, sodass ein RAID-0 Verbund nicht, wie über den PCI-Bus, ausgebremst wird. Bei ganz neuen Hauptplatinen ist der zusätzlich aufgelötete Kontroller über PCI-Express angebunden. Hier sieht es wieder anders aus.



RAID ist KEIN SATA"-2" Feature sondern eins des Hostadapters. RAID hat also auch nichts mit der Schnittstelle zu tun. Willst du deinen Verbund an einer anderen Hauptplatine anschließen, muss diese den gleichen RAID-Kontroller haben. Das switchen zwischen verschiedenen Kontrollern ist nicht möglich.



Zu 4) 300 MB/s wirst du derzeit mit keiner einzelnen Festplatte erreichen (siehe oben). Verschiedene Übertragungsmodi gibt es auch bei der SATA-Schnittstelle. Diese heißen SATA 1.5Gb/s (max. 150 MB/s) und SATA 3Gb/s (max. 300 MB/s). SATA ist zudem zu den alten UDMA-Modi der PATA-Schnittstelle kompatibel.



Zu 4a) Die Größe des Puffers hat je nach Firmware-Optimierung und Zugriffsprofil keinen bis einen sehr großen Einfluss auf die Leistung.



Zu 5) Ja, PATA und SATA sind zwei voneinander unabhängige Schnittstellen.



CU
[ Primäres System ] - [ Sekundäres System ] - [ HDD FAQ HWL ]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: