title image


Smiley Re: mit oder ohne KDE
hm, lusstige frage. es kommt darauf an, was du machen willst. wenn deine linuxkiste nur nen server sein soll, dann kannste dir den xserver sparen (spart unheimlich ressourcen) - wenn du aber nen office-pc betreiben willst, kommste warscheinlich nicht drumher. wiele benutzen aber fast nur das terminal oder die konsole, weil man einfach schneller ist und man braucht nicht erst zur maus zu greifen (linuxuser brauchen nur zum quake zocken ne maus *g*).



die konsole biehtet schöne sachen wie TAB-kompletition oder ne bash-history (um nur einige zu nennen). z.b. ich will ein video abspielen was in /mnt/Festplatte/video.avi heißt, dann muss ich normalerweise erst nen konquerorfenster öffnen, dann den ewig auf zurück klicken, dann die ordner mit den augen suchen mit mit der maus treffen usw. mit dem terminal is das konfortabler. da mache ich: mplayer /mn <TAB> Fes <TAB> vi <TAB> <ENTER> und schon startet das video. das geht in ein bis 2 sekunden, versuch das mal mit der maus.



ich glaube, du verstehst langsam, warum die linuxmenschen so konsolegeil sind (((:







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: