title image


Smiley Naja, als Doom-Spieler war ich schon etwas entäuscht.
Grundsätzlich ist "Doom -der Film" nicht schlecht, aber er hat fast nichts mehr mit dem Computerspiel gemein, mit Teil 1 und 2 rein gar nichts, was ich sehr schade finde. Schon die Hintergrundgeschichte ist eine völlig andere. War es im Spiel noch das echte Böse, die Hölle, aus der die Kreaturen kamen, ist im Film eine Resident Evil-Seuche verantwortlich für die Muatation zu Zombies. Außerdem gibt es viel zu wenig Action, wann wird da denn mal richtig geballert? Die BFG (Big Fucking Gun) kommt nur lächerliche zwei mal zum Einsatz und in denen auch nicht ansatzweise richtig zur Geltung. Stattdessen viel Dunkelheit, unwirksamer Suspense und fade Dialoge. Die einzige wirklich gut Szene ist die Egoshooter-Perspektivszene! Die ist dann aber auch wieder dermaßen genial umgesetzt, dass es mich als Doomspieler regelrecht jauchzen ließ :-) Alles in allem ist Doom so wie man es sich vorstellt, neumodische Resident Evil-Look-Gelgenheits-Action mit ein paar guten Ansätzen, miesen Dialogen und einer 10-minütigen Topszene, die außnahmsweise sogar sehr innovativ ist. Kann man sich angucken, als Doom-Spieler muss man aber nicht.



Gruß, Kosmo
"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung"

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: