title image


Smiley Also ich finde er sollte das Geld behalten dürfen
Sein Name war nicht echt, aber seine Leistung war anscheinend ehrlich erbracht. Insofern hat er sich den Gewinn verdient.



Nicht dasselbe, aber ähnlich ist es im Arbeitsrecht. Wer meinetwegen 45 ist, aber sich als 38 ausgibt und so in einer Firma einen Job bekommmt, die keine Leute über 40 einstellt und dort gute Arbeit abliefert, hat Anspruch auf den vollen Lohn für die Arbeit, die er leistet. Der kann ihm nicht mit der Begründung verweigert werden, er hätte einem anderen, jüngeren die Arbeit weggenommen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: