title image


Smiley Klage(drohung) von verdi, wegen "keine männliche Arbeitskraft erwünscht." ?
Hallo, mein Arbeitgeber hat bei der Agentur für Arbeit eine Offerte für eine 6-Stunden-Kraft -WEIBLICH aufgegeben also 30 Wochenstunden). Was da kam war nichts. Unter anderem hat sich ein mann beworben, der dann noch telefonisch nachfragte. Er bekam die Info, das auschließlich eine weibliche Kraft gesucht wird. Eine ausreichende Begründung wurde aus firmeninternen Gründen nicht gegeben. Könnte ja auch ein ein Info-Sammler der Konkurrenz sein...



Aber nun kommt Post von der Gewerkschaft verdi: Gleichstellung von Mann und Frau...

...unzureichende Ablehung der Bewerbung... ...Klageanndrohungh mit einer Forderung bis zu 3 Monatsgehältern...



Ist das wahr, kann das sein oder gibt es so etwas wirklich.



Eine Rückfrage bei der Agentur für Arbeit ergab nur, das man besser auf die schon erfolgte Besetzung dieser Stelle "hätte ausweichen sollen", statt auf "weiblich" zu beharren.



Hat jemend dazu einen sinnvoillen und ggf. helfenden Beitragß



MfG Peter

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: