title image


Smiley Mal ´ne Kaninchenfrage von mir! (ziemlich lang geworden...)
Hallo zusammen!



Unsere Nachbarn haben vor, sich ein Kaninchen anzuschaffen, und seitdem rede ich ihnen ins Gewissen, zwei zu nehmen. Ich argumentiere gerne mit dem alten Menschenrechtler-Spruch: "Isohaft ist Folter" und habe auch schonungslos gesagt, das sei Tierquälerei und wenn man nicht zwei Kaninchen halten wolle, sollte man lieber Abstand davon nehmen.

Im Prinzip zeigen sie sich auch einsichtig, obwohl sie dachten, dass ein Kaninchen mit drei Kindern schon genug Gesellschaft hat. *grrr*



Wirklich, ich wünschte mir manchmal eine tägliche Aufklärungssendung auf allen Fernseh-Programmen über artgerechte Haustierhaltung!!!



Naja, jedenfalls hoffe ich, dass sie sich jetzt haben überzeugen lassen...



Es taten sich im Gespräch ein paar Fragen auf, und ich versprach, mich an Euch zu wenden. Ich weiß, es gibt zig Kaninchenforen, aber ich baue auch auf Eure Erfahrung.



Die Nachbarn fragten, ob sie die Kaninchen dann - wenn die Katzen drinnen sind - im Hof laufen lassen könnten. Einige von Euch kennen sicher unser Katzengehege, so sieht´s aus:





Bei näherer Überlegung dachte ich, dass die Kaninchen dann wahrscheinlich



a) den Garten platt machen,

b) ausbüxen (das ordentliche Schließen der Tür haben gerade die Kinder nicht besonders gut im Griff)

c) unsere Nachbarin befürchtete außerdem noch, dass die Kaninchen in die sehr kleinen Gartenteiche (ein Fertigteich der kleinsten Größe und zwei Speisfässer) fallen könnten. Ist das möglich oder wahrscheinlich?



Ich frage mich, ob es nicht doch besser wäre, einen größeren Auslauf aufzustellen, wenn die Kaninchen raus sollen.



Fragen über Fragen,

vielen Dank im Voraus für Eure Tipps und gute Internetadressen und Bücher, die ich unseren Nachbarn empfehlen kann.



Schöne Grüße,

Bettina





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: