title image


Smiley Re: wie tanzt man eier? - Eine letzte Antwort noch ...
@all, falls sich jemand in dieses Posting ‚verirrtÂ’: ich schreibe das, weil es mir Spaß macht, nicht weil ich glaube bei meinem Kontrahenten etwas zu erreichen (jedenfalls nichts positives).

Lest es und erfreut euch daran, oder lasst es bleiben - ich will niemandem damit auf die Nerven gehen.



Nexus7:

Warum du meine letzten Beiträge keiner Antwort mehr gewürdigt hast ist mir nicht ganz klar. Ich habe zwar einige Vermutungen, will dich aber nicht schon wieder gleich am Anfang mit Unterstellungen (á la „Schwanz einziehen“ vielleicht – deine Worte, nicht meine !) erzürnen. Also denk ich mir nur mein Teil.

Falls du nicht widersprichst (ich wüsste nicht wie das ernsthaft möglich wäre) werde ich das als Zustimmung werten. Mein Bild von dir wird dann ausreichend abgerundet sein, sodass ich in Zukunft angemessen mit dir umgehen kann (falls es eine gibt für dich).

Ich hatte am Anfang unserer kleinen Auseinandersetzung – als du mich mit ‚guten WünschenÂ’ bedachtest („hoffenlich machen die forumsbetreiber langsam mal ein ende mit dir“) geantwortet: „Da bist du nicht der erste. Und du wirst auch nicht der letzte sein.“. Dass es so schnell gehen würde hätte ich nicht erwartet. Hast dich wohl verausgabt beim Faktensammeln ;-)

Du hast aber wahrscheinlich die mail-Nachricht eingeschaltet, also wirst du von diesem Posting verständigt werden.



Du hast mir mehrfach vorgeworfen, dass ich dir angeblich immer was unterstellte, und das nicht mit Fakten belegte.

Das ist unwahr. Das Gegenteil ist wahr. Ich werde es hier beweisen.

Du hast verlangt ich müsse dich ausführlich zitieren, so dass du es auf Anhieb vestehst.

OK. Ich will dir diesmal den Gefallen tun. Ich habe eine Vermutung, warum das nötig ist, ich äußere sie aber nicht. Ich denk mir nur mein Teil.

Diesmal, denn dass ich es nicht nötig habe sehe ich durch das nun folgende Beispiel als erwiesen an. Ich weiß sehr genau, was du schreibst, und ich merke es mir. Wenn du dazu nicht imstande bist – dafür kann ich nichts. Dann musst du es eben nachlesen.

Die Beweislast liegt ab jetzt bei dir.



Hier kommt also ein weiteres Beispiel (von unzähligen). Diesmal ist es ausgiebigst mit vollständigen Zitaten hinterlegt und kommentiert.

Du selbst lieferst die Fakten, den Beweis. Es sind deine Worte. Fakten.

Ich poste keine links, weil ich sie hier nicht zur Verfügung habe (ich musste mir den ganzen Quatsch ins Word holen, um es vernünftig lesen zu können – was ich dir übrigens auch empfehle – vielleicht kannst du so besser mit deinem Erinnerungsdefizit umgehen).

Such dir die Original-Postings also selbst, wenn du mir nicht glaubst !





Als Antwort auf diese meine Aussage (worauf ich da geantwortet hatte hast du übrigens unterschlagen !):

(Zitat stoeffoe:) „Abstrus. Krank geradezu. Absichtlich Diskussionen ausufern lassen., absichtlich verletzen, ärgern – und wozu ? Ich mag darüber gar nicht weiter nachdenken.“ (Ende Zitat stoeffoe)

schriebst du:

(Zitat Nexus7:) „hach schön, die nächste unterstellung. ich schrieb nicht, das ich es absichtlich so mache, sondern machen KÖNNTE, weil ich weiß wie sie ticken. ich verwendete die konjunktiv form, ist dir aber scheinbar entgangen und führte zur nächsten unterstellung von dir, die nicht wahr ist.“ (Ende Zitat Nexus7)

Das war in deinem Posting „Re: wie tanzt man eier? “. Geschickt von Nexus7 am 25.04.2006 um 16:13:14



Ja, die Konjunktiv-Form war mir entgangen. Weil keine da war.

Warum wohl hast du die Original-Aussage von dir nicht zitiert, um die es dabei ging, die mit dem angeblichen Konjunktiv ? Es ist nicht schwer, sich einen Reim darauf zu machen: weil sie beweist, dass du mit diesen Aussagen vollkommen falsch liegst.

Du hattest nämlich ursprünglich geschrieben:

(Zitat Nexus7:) „ich erwarte ja meistens eine bestimmte reaktion und die trifft fast immer ein. wenn ich will, daß eine diskussion ausufert, schaffe ich das immer. ich weiß wie diese leute ticken, ich weiß was sie verletzt, ich weiß was sie ärgert, weil ich weiß wo ihr schwachstellen sind, die sie nicht bereit sind auszudiskutieren, deshalb schmeißen sie sich in ihrer mehrheit das einzelne individuum und suchen nach seinen fehler, anstatt sich seiner kritik zu stellen.“ (Ende Zitat Nexus7)

Das war in deinem Posting „Re: wie tanzt man eier?“. Geschickt von Nexus7 am 25.04.2006 um 11:06:52



Es gibt hier die Formulierungen „trifft fast immer ein“, „schaffe ich das immer“ usw.

Was es nicht gibt: einen Konjunktiv. Keinen einzigen.



Diese Behauptung von dir „ich verwendete die konjunktiv form“ ist also unwahr.

Auch deine Unterstellung „ist dir aber scheinbar entgangen“ ist somit unwahr. Das Gegenteil ist wahr: der Sinn dieser (deiner eigenen !) Worte ist dir selbst entgangen.

Unwahr ist weiter deine Schlußfolgerung „führte zur nächsten unterstellung von dir“. Es war keine Unterstellung, sondern eine Schlussfolgerung, die auf Fakten beruhte.

Unwahr ist folglich deine Behauptung „die nicht wahr ist“. Im Gegenteil: was ich geschrieben habe ist wahr.

Deine Behauptung am Anfang „ich schrieb nicht, das ich es absichtlich so mache“ ist ebenso unwahr. Wahr ist vielmehr, dass du so etwas wirklich machst, und zwar mit voller Absicht.

Ich finde in diesem Zitat keine einzige Aussage von dir, die wahr ist !

Außer vielleicht dieser Satz „…weil ich weiß wo ihr schwachstellen sind Â… “. Das kann sein, damit darfst du dich also weiter brüsten. Erwarte aber keine Anerkennung dafür. So ein Wissen absichtlich zu nutzen zeugt von einer Charakterschwäche, über die nachzudenken ich – ich sagte es bereits – nicht bereit bin.



Es gibt mehrere Möglichkeiten, was der Grund für all diese Unwahrheiten sein könnte. Ich werde ein paar davon anführen – und begründen. Diese Gründe sind nachvollziehbar.

Ob dir das gefällt (du kommst dabei nicht besonders gut weg), und du es deshalb lieber für Vermutungen und Unterstellungen halten möchtest, ist mir – mit Verlaub – egal. So wie die Sache sich mir darstellt brauche ich darauf keine Rücksicht mehr zu nehmen.

Ich kann nichts dafür, dass du dich der Realität verweigerst, und ich muss mich da nicht reinziehen lassen.



Was könnte also der Grund dafür sein ?

1. du hattest bereits vergessen, was du vorher geschrieben hattest.

Das behaupte ich ja die ganze Zeit, du widersprichst mir zwar dauernd, lieferst aber selbst einen Beweis nach dem anderen, dass ich damit Recht habe.

2. du hattest es anders gemeint.

Dann darf ich dir hiermit dein an anderer Stelle geschriebenes „ich will nicht nachfragen, ich will auf anhieb verstehen können, was du schreibst, zitierst etc.“ zurückgeben mit der Empfehlung, es dir an den Hut zu stecken, oder an den Besen, mit dem du gefälligst mal vor deiner eigenen Tür kehrst.

3. du hast das hinterher absichtlich anders dargestellt

Auch diese Interpretation ist … wie hast du das – auch an anderer Stelle – formuliert ? … „der gedanke ist durchaus ernst gemeint und nachvollziehbar“

Die Absicht dahinter auch, das liegt geradezu auf der Hand. Aber das ist nicht beweisbar, also werde ich meine Vermutungen für mich behalten.



Was du da beschrieben hast war also keine Möglichkeit, sondern die Realität.

Meine Schlußfolgerung daraus, nämlich dass du so etwas absichtlich machst und bereits mehrfach („fast immer“) gemacht hast, war also richtig.

Mein Urteil war also keine Unterstellung.



So schaut´s also aus mit deinen unbewiesenen (im Gegenteil: durch eigene Aussagen selbst widerlegten) Behauptungen.

Du bist derjenige, der unbewiesen unterstellt, ich bin derjenige, der seine Behauptungen mit Fakten belegt.

Tut mir Leid – aber du hattest deine Chance. Mehrere sogar…


Gruppenfoto: Y8

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: