title image


Smiley Also mal ganz ehrlich...
Warum soll ich ein Kind in die Welt setzen,das ich nach 3 Monaten Tagsüber in den Kindergarten bringe und dem ich dann Abends noch kurz Gute Nacht sage?Alles andere übernimmt Vater Staat.Die Vorstellung verursacht mir doch etwas Unbehagen.Vereinbarkeit von Kindern und Beruf bedeutet für mich irgendwie etwas anderes als dem Arbeitgeber möglichst im gleichen Maße zur Verfügung zu stehen wie Kinderlose.Ich bin weder der Meinung Frauen sollten zurück an den Herd noch das Kindergärten schlecht für die Entwicklung der Kinder sind,aber Familienleben halte ich für unersetzlich und wichtig und das geht dabei komplett den Bach runter.

Gruß Mim
Die Welt hat genug für Jedermanns Bedürfnisse-aber nicht für Jedermanns Gier (Ghandi)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: