title image


Smiley Re: > wie würdet ihr sowas durchziehen?
ich verstehe, was du meinst, aber die Allgemeinheit kann nun mal eben nicht jedwedes Risiko abdecken. Da sollte man sich schon bewußt sein, wenn man Kinder bekommt, dass evtl. nicht alles wie in den 1A - Vorzeigefamilien - (Mutter, Vater, zwei völlig gesunde, begabte Kinder) läuft, sondern dass auch Schicksalsschläge/Geburtsfehler/Krankheiten auftreten können, die nun mal mit finanziellen Einbußen und evtl. auch einschnitte in die Lebensqualität/Zukunftsplanung einhergehen. Davon sollte man zwar nicht ausgehen, aber wenigstens mal im Hinterkopf haben. Es ist zwar schwer für die Betroffenen - das ist klar, es stimmt auch, dass teilweise zu wenig getan wird (werden kann), aber das ist nun mal RISIKO. Selbst wenn Dir etwas widerfährt (Berufsunfähigkeit) mußt du selbst abgesichert sein, sonst hast Du schlechte karten. Willst du wirklich JEDES Riskio von der Allgemeinheit finanziert haben?
-->Lieber heimlich schlau, als unheimlich blöd!<--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: