title image


Smiley Aber liegt es nicht an dir ?
liegt es nicht an dir, was du aus der situation machst ?



so wie ich die beiträge hier lese, machen dir eine menge leute vorschläge und ermuntern dich, aus der nun mal existenten situation das beste zu machen. aber du siehst das ganze wohl etwas nieselpriemig.



überlege dir mal, wieviele millionen menschen dir neidisch sind auf einen job, bei dem am monatsende eine menge schotter über die theke wandert und für den man sich keinen fuß rausreißen muß. frag doch mal deine backwarenfachverkäuferin, deinen briefträger und die arzthelferin bei deinem doktor, ob sie mit dir tauschen wollen.



ob deine haut faulen muß, wenn du darauf liegst, hängt nur von dir ab. meine haut hat nicht gefault. im gegenteil. ich habe mich nie mehr so gestärkt und locker gefühlt, wie zu dem zeitpunkt, als ich ohne sorgen, nöte und ängste dem neuen tag entgegenschauen konnte.

in meiner zeit als sap-berater war es stets so, dass ich aufgaben bekommen habe, mit denen ich überfordert war. ich mußte mich dann immer mit riesigem aufwand, der hilfe von kollegen und freunden und starkem engagement ins thema reinarbeiten. und wenn ich dann nach vieler verzweiflung endlich das ergebnis abgeliefert habe, bekam ich die nächste aufgabe, die mich dann schon wieder überforderte. dieser ewige druck, dieses ewig neue und das lebenslange lernen waren für mich viel bedrückender als die tatsache, nichts zu tun. ich hatte da wenigstens keine versagensängste und keine sorgen um meine berufliche existenz. schließlich macht man ja auch keine fehler, wenn man nichts macht.



ich glaube, du hast es eher mit deiner grundlegenden einstellung zu tun. du solltest dir mal bewußt darüber werden, was du überhaupt meinst, auf dieser welt bewegen zu müssen. mach dir mal darüber gedanken, zeit zum nachdenken hast du ja. besuche einfach mal ein stimmiges seminar, berichte dort von deinem problem und lasse dich dann in die freude fallen, ein mit reichlich freier zeit gesegneter mensch zu sein. ich kann dir nur empfehlen, jeden tag zu genießen, den du ohne existenzsorgen verbringen kannst. es werden sicherlich auch für dich wieder andere zeiten kommen. schließlich willst du es ja so.



schöne grüße

sanftmut



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: