title image


Smiley Re: Schliesse mich an, hatte ich auch mal...
gebe dir recht, muss aber gleichzeitiger Benutzung von Dampfreiniger und Chemie unbedingt warnen.

Ich glaub übrigens nicht, dass man ein "sauteures" Mittel braucht - es reicht doch eine beliebige Säure, um den Kalk aufzulösen. Das Problem bei den genannten Flächen ist nur, dass sie nicht waagerecht sind, d.h. es ist schwierig, dort irgendwas aufzutragen. Abhilfe schafft ein Lappen oder Klopapier, das man auf die Stelle aufträgt und dann mit dem Mittel tränkt. Das dann über mehrere Stunden einwirken lassen, ab und zu das Mittel (z.B. Essig-Essenz) nachkippen, dann geht das mit einem neuen, noch scharfen Kratzschwamm recht schnell weg.



Gruß Karsten

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: