title image


Smiley Re: Nichts ist so, wie es scheint...
hui, das wird ja immer komplizierter, aber echt interessant, seit langem mal wieder so ein intelligenter film im tv.

ich fand ihn weitaus intelligenter und spannender als inside man. ;-)



1. also zur cia, die war eindeutig echt und die ausbildung auch?

2. layla brachte als auftrag getarnt (von dem nur der scout wusste) die daten aus dem block udn lud sie auf den laptop, welches burke sich später zu eigen machen wollte?

3. daß layla die daten rausholt, davon bekam die gesammte cia mit (wie auch immer), also setze burke james auf layla, damit die cia wusste, jemand kümmert sich sozusagen darum.

4. letztlich ging es burke aber nur darum die daten zu erhalten und zu verkaufen?

5. letztlich war layla also auch keine doppelagentin.

6. james ist also auch wirklich nur profilaktisch rausgeflogen, hat aber die prüfung als längster durchgehalten? das burke ihn auf layla ansetze, davon wusste also die ganze cia auch?



danke!

nexus
Signatur - mein Favorit: http://www.spotlight.de/zforen/tvk/m/tvk-1150892666-18454.html

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: