title image


Smiley Vorsicht - Gefahr von Essstörungen
Hi,



also ich bin eigentlich der Meinung wie alle anderen, versucht es zusammen.

wEnn du einer Frau sagst, dass Sie zu dick ist, ist das schon der erste Schritt in eine Essstörung. Das hört sich wahrscheinlich übertrieben an, doch ich kenne mich damit sehr gut aus.



Das mit dem Wiegewettbewerb finde ich gut.



ICh selber habe vor einem halben Jahr eine Ernährungsumstellung gemacht. d. H.



- 3 Mahlzeiten am Tag (morgens Müsli, obst, joghurt; mittags normal mit Kohlenhydrate, abends nur eiweiß und fett - kohlenhydrate sind tabu)

- ernährung auf so wenig wie möglich kohlenhydrate umstellen. viel fisch, fleisch, eiweiß, gemüse.

- abends auch kein obst. da dort fruchtzucker drin ist.

- Das Ziel ist den Blutzuckerspiegel so gut es geht auf einem Niveau zu halten.

- Logi-Methode

- Süßes ist erlaubt, in kleinen Mengen natürlich, aber immer direkt nach den Mahlzeiten (am besten nach dem Mittagessen)

- zwischen den Mahlzeiten sollten 5-6 STd liegen, um 18/19 Uhr sollte die letzte Mahlzeit eingenommen werden.

- dazu 3x in der woche 40 min Ausdauersport.

- Getränke natürlich nur Wasser (min2-3 l/TAg) und zu den Mahlzeiten auch mal ein O-Schorle oder A-Schorle

- Essensplan machen, in dem man alles aufschreibt, was man isst.



Ich habe dadurch 8 Kilo in 3 Monaten abgenommen.und bin weiterhin am abnehmen.



Ich finde es echt super das "System" und ich hab nie Heißhunger auf irgendwas, denn eigentlich ist ja alles erlaubt. man muss nur schaun wann man es ißt.



Wünsch dir viel erfolg. Bitte bring ihr es aber schonend bei!



Grüße





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: