title image


Smiley Re: Parallelschaltung von Elkos
Hi,



für solche Dinge orientier ich mich einfach immer an der Einheit. 1F = 1 As/V. Dann hat man das recht schnell, daß das I*t/U sein muß.



Wenn du Physik-LK hast (hatt ich auch - Bundesland? :-), darfs ja auch etwas technischer sein:



Diodenkennlinie ist ne Exponentialfunktion, von der müßte man die Parameter kennen.

Dann kann man mit Diode und Widerstand ausrechnen, bei wieviel Kondensatorspannung wieviel Strom fließt.

Dann legst ne grenze fest, bis wieviel LED-Spannung (und somit Strom) du es als "leuchtend" betrachtest, und dann müßte man das irgendwie durch integrieren (oder doch ableiten???) ausrechnen können....



Nur so mein grober Gedankengang. Wie es genau geht müßte man sehen wenn man's aufn Blatt Papier schreibt.



Gruß

Didi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: