title image


Smiley Re: "Anonym" surfen?
> mir ist aufgefallen, dass auf einigen Internetseiten...



Das ist soweit normal und nicht weiter schlimm. Damit Du im Internet surfen kannst, muss der Webserver, von dem Du z.B. eine Webseite haben willst, die IP Deines Rechners wissen. Anhand der IP kann man einige Dinge herausfinden, darunter den Provider und evt. den Einwahlknoten.



Dass das Gegenüber auch erfährt, welches Betriebssystem, welchen Browser in welcher Version etc. Du verwendest, darüber mag man sich streiten. Ohne diese Angaben wäre es aber deutlich schwieriger, z.B. Tendenzen über die Verbreitung von Webbrowsern zu erkennen.



> Gibt es da ein kostenloses Programm, um dies zu umgehen?



Eine erste Möglichkeit, die Übermittlung dieser Informationen etwas zu vermeiden, wäre wenn Du den Proxy Deines Providers verwendest. Dann würde dessen IP übermittelt. Dafür läuft dann Dein ganzer Traffic über diesen Proxy.



Da die Proxies von Providern aber auch nur beschränkt anonymisieren können, wäre die nächste Variante ein 'Anonymisier-Dienst' wie z.B. JAP. Ob es aber wirklich notwendig ist?
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: