title image


Smiley Re: Fliesen schwimmend verlegen.
> Da ich bei einem Umzug nicht für eine eventuelle Entfernung der

> Fliesen aufkommen möchte, weil es meinem Nachmieter nicht gefällt,

> habe ich im Sinn die Fliesen "schwimmend" zu verlegen.



Ich kapier deine Beschreibung nicht.

Offenbar bist du Mieter einer Wohnung?



> Spanplatte oder Sperrholz auf Estrich verschrauben, dann flexiblen

> Kleber und entsprechenden Fugenmörten. Die Randfugen mit Silikon abdichten.



Und diese Wohnung hat im Bad nur den Estrich, keinen Bodenbelag?



Also eine Spanplatte wird sich kaum auf einen Estrich schrauben lassen. Oder willst du 100 Dübel setzen? Aber selbst dann wäre das nicht besonders dauerhaft. Und nebenbei auch nicht "schwimmend", denn das bedeutet, dass der Oberboden keine feste Verbindung zum Estrich hat.

Dann vermisse ich bei deiner Konstruktion die Ebene der Alternativen Dichtung. Bedenke: Ein Fliesenbelag gilt nicht als wasserdicht. Ein paar mal nass aufgewischt, und die Holzplatte unten fängt an, sich zu zersetzen.



Ich bin zwar immer für unkonventionelle Lösungen zu haben, aber das hier ist einfach zu konträr zu den "anerkannten Regeln der Baukunst".



Ansonsten: Sprich mit dem Vermieter, evtl. rückt er eine Beteiligung raus, wenn du es wirklich schön - und professionell machst bzw. machen lässt.



Schönen Gruß,

Karsten

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: