title image


Smiley Kassette ist nicht veraltet
Zur Qualität etc. kann ich nichts sagen, nur zum System selbst.

DV-Kassetten sind ein digitales Speichermedium, nicht vergleichbar mit dem analogen VHS. Der benutzte Codec speichert jedes Einzelbild unabhängig voneinander (nur I-Frames), was framegenauen verlustfreien Schnitt ermöglicht. Das Kopieren auf Festplatte über Firewire läuft dabei allerdings nur in Echtzeit ab, weil die Mechanik nicht mehr unterstützt.

Camcorder mit Mini-DVDs als Aufzeichnungsmedium komprimieren den Film direkt in MPEG-2. Das heißt es ist kein framegenauer verlustfreier Schnitt mehr möglich. Auch die Bildqualität an sich ist schlechter als bei dem auf Band genutzten DV-Codec. Man kann allerdings mit den unbearbeiteten Filmdateien direkt und ohne reencoden eine Video-DVD authoren.

Festplattencamcorder zeichnen meist auch mit dem MPEG-2 Codec auf. Es rsultieren die gleichen Nachteile wie bei den Mini-DVD-Camcordern. Die Festplatte wird aber glaube ich direkt als externer Datenträger in Windows erkannt. Man kann also in voller Geschwindigkeit darauf zugreifen.



Für welches System du dich entscheidest, liegt nun bei dir. Die Beste Bildqualität liefern eindeutig die ausgereiften Bandlaufwerke. Ein Optimum wäre allerdings ein Festplattenrecorder mit großer Festplatte (ab 15GB) UND einem Codec mit gleichen Eigenschaften wie dem DV-Codec (nur I-Frames und sehr gute Bildqualität/hohe Bitrate).

"Seit er seinen neuen Computer hat, löst er alle Probleme, die er vorher nicht hatte!"

Schaut auch mal auf meiner Site zum Thema Videobearbeitung vorbei: videobasics.de. Dort findet ihr auch Links zu den meisten Programmen, Codecs, Spezifikationen, etc. über die ich hier im Videoforum schreibe.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: