title image


Smiley Re: bester Songstext aller Zeiten?
Hi,



in früheren Zeiten hatte ich Schwierigkeiten mit der Wendung "... aller Zeiten"; nun ja, ich erkläre mir diese Wendung mittlerweile so, daß eigentlich nur "... aller vergangener und gegenwärtiger Zeiten" gemeint sein kann, denn, was zukünftige Zeiten uns (an Liedtexten) bringen, können wir nicht voraussehen. Früher dachte ich tatsächlich, eine solche Behauptung beziehe sich auf wirklich alle, also auch auf zukünftige Zeiten, und war erstaunt, ob der Vermessenheit derjenigen, die so etwas von sich gaben; nebenbei, Du bist nicht gemeint - habe ja inzwischen auch kapiert, daß eine solche Redewendung eine Möglichkeit ist, Begeisterung (oder Mißfallen) auszudrücken.



Es gibt einfach Texte, die liebt man - und sie bleiben einem ein ganzes Leben nicht nur im Gedächtnis, sondern auch im Herzen, wo sie dann auch unsere Verhalten beeinflussen können.



Einer meiner Lieblingstexte, und das, obwohl ich Liebeslieder nie leiden konnte (eigentlich immer noch nicht leiden kann), ist der folgende Auszug aus einem Lied von Hannes Wader ("Schlaf, Liebste" - LP. "Wieder Unterwegs"):



"....,

Hab' geträumt, weiß nicht mal was,

Mein Kissen ist von Tränen naß.

Wo kommen bloß die Tränen her,

Ich weine doch schon lang nicht mehr?



Du, Liebste, liegst ganz nah bei mir

Und dennoch weiß ich nichts von Dir.

Du sprichst im Schlaf und ballst die Faust,

Wenn Du mir morgen noch vertraust,

Wirst Du mir sagen, was Dir fehlt,

Wovor Du Angst hast, was Dich quält.

...."



Aus den Gedächtnis zitiert, daher ohne "Garantie".



Gruß

Ruebe
















 Wozu eigentlich eine Rentenreform? Wir haben doch eine Gesundheitsreform!



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: