title image


Smiley Re: Theorie und Praxis!!!!
>je nach Aufmachung der Werbung ist es wohl unzulässig.



Wie meinst Du das?



>Aber, wie soll man Gewinn bekommen, wenn man Adresse nicht preisgibt?



Name und eMail sind üblich und meiner Meinung nach auch i.O. (man kann sich ja eine spezielle Adr. für so etwas einrichten). Die Adresse ist nur nötig, wenn einem etwas physikalisch zugesandt werden soll.



Hier soll aber zusätzlich noch Geburtsdatum und Telefonnummer angegeben werden! Mit diesen Daten ist es z.B. ohne weiteres möglich einen eBay-Account zur eröffnen...



>Und wie sollte man kontrollieren, dass Daten nicht an Dritte weiterverkauft werden?



Kontrollieren kann man das nicht, rechtlich wiedersprechen normalerweise schon: Oft steht bei Gewinnspielpostkarten "Bei Nichteinverständnis diesen Passus streichen". Im Web ist es üblich sein (Nicht-)einverständis durch ein extra Kreuz zu setzen.



Das wurde hier aber zusammengefasst.



>Man kann sich mit sowas JURISTISCH auseinandersetzen.



Ich frage mich hier einfach, ob die Abfrage nichrelevanter Daten und insb. die Zusammenfassung von Teilnahme Gewinnspiel mit Einverständnis der Datenweiterleitung und Verwendung rechtlich zulässig ist. Schließlich geht es hier um einen deutschen Veranstalter, der deutschem Recht unterliegt.



Wahrscheinlich ist das aber eher eine Frage für den Verbraucherschutz.



>Und HALTEN sich dann auch daran. Theoretisch zumindest, habe auch einige Kataloge schon MEHRFACH abbestellt...



Genau wie bei mir. Könnte mit dem zurückspielen von Backups zu tun haben, eher aber mit dem Neukauf von Adressen, bei der Deine dann wieder dabei ist.
Gruß, smicat

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: