title image


Smiley Frontline für Katzen gegen Zecken
Liebe Tierfreunde,



unser Lucky bekommt seit ein paar Tagen Frontline. Die Lösung wird ja auf den Nacken geträufelt und hält bis zu 4 Wochen. Laut Tierarzt das einzige Mittel was hilft, aber solche Sachen wie ein Zeckenhalsband oder sonstige Sachen hätte ich wohl sowieso nicht gekauft.



Nun beobachte ich, dass die Zecken weniger geworden sind. Hatte er jeden Tag 1 - 2, sind es jetzt nur noch alle 2 Tage mal eine winzig kleine. Diese jedoch saugen sich nicht mehr wirklich fest und hängen im Fell und sehen richtig "schrumpelig" und ausgetrocknet aus, was wohl daran liegen mag, dass sie von dem Gift genascht haben.....???



Auch habe ich festgestellt, dass vereinzelt Zecken in der Küche laufen oder - wie heute Mittag - ich ein solches Mini-Exemplar im Bett finde.



Nun meine Frage, da ich mir Sorgen machen. Okay, ich weiß, eine Katze gehört nicht wirklich ins Bett, schon gar nicht, wenn sie draußen im Garten rumstreunert.



Ich bilde mir ein (rede mir ein?), dass die Zecken, wenn sie einmal am Kater hängen, auch dort bleiben. Und WENN sie denn abfallen, wenn sie vom Gift genascht haben, müssten sie doch eigentlich irgendwann den Heldentod sterben, oder ? Habe schon ein wenig Angst, dass sie dann an uns Menschen gehen.



Wer von Euch kann mir sagen, ob dem so ist ???? Habe nicht wirklich Lust auf eine Hirnhautentzündung ..... :-(



Anja

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: