title image


Smiley Re: eine Frage zu zeugnissen.
tja dann hoffe ich, dass ich niemals eine Bewerbung schreiben muss :-)



Meinen 1. Job habe ich so erhalten:

Ich bin einfach zu dieser Firma gefahren, rein ins Büro : "Ich habe gehört, sie suchen jemand. Hier bin ich". Am nächsten Montag habe ich begonnen.



Bei meinen momentanen Job verlief es genau umgekehrt. Den Kontakt zu dieser Firma knüpfte ich auf einer Job-Informationsmesse. Eigentlich erhoffte ich mir von dieser Firma gar nichts weil ihr Tätigkeitsgebiet (Möbel) nicht unbedingt zu meiner Ausbildung (HTL Eletrotechnik) passte. Jedoch hat mich diese Firma 14 Tage später angerufen, und mir einen Job in der EDV-Abteilung angeboten. Weitere 14 Tage später habe ich angefangen. Wenn man bedenkt, dass es sich dabei um einen Europaweit tätigen Konzern mit ca. 1400 ANgestellten handelt, dürfte ich da Glück gehabt haben (Oder die Zeiten waren noch einfacher für einen Arbeitnehmer. Mittlerweile ist das auch schon 15 Jahre her.)



Ein weiterer Job dazwischen ist genauso kurzfristig über Telefonate entstanden (Leihmontage im Bereich Elektrotechnik)



Und beim vierten erhielt ich ein Jobangebot vom Verbund (österr. Generalkonzern aller Bundesländer-Stromlieferanten) per Telegramm ! (Habe mal einen Ferialjob bei denen gemacht)










Fuchsi

Alkohol ist keine Antwort, aber man vergisst beim Trinken die Frage !

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: