title image


Smiley Re: Wieso, es gab doch
Hallo Christian,



es mag sein, dass die Beiträge gelesen wurden, sehr wahrscheinlich auch von den Initiatoren des Threads. Es kommt mir aber immer mehr so vor, dass gerade das C-Forum immer mehr als kostenlose Hausaufgabenhilfe bzw. Hausaufgaben-Erledigungsmaschine missverstanden wird.

Deine Beiträge zum Thema Modularisierung sind das beste Beispiel. Da bringt einer Null Hintergrundinfos zu einer offensichtlichen Hausaufgabe und erwartet dann, dass wir hellseherische Fähigkeiten besitzen.

Du hast da völlig richtig reagiert und (zwar vielleicht später etwas schroff) mehr Informationen eingefordert - Reaktion? Null!

Ich hab das auch in diesem Thread nicht anders gemacht und einen (fast) unkommentierten/kryptischen Codefetzen hingeschmissen. Aufgrund der Fragestellung würde ich nun fast behaupten, dass er vom Fragesteller ganz sicher nicht verstanden wurde und hätte zumindest eine Rückfrage erwartet - Nix!



Ich will nicht maulen, denn schliesslich machen wir das freiwillig. Was ich aber erwarten würde, ist zumindest eine kleine Rückmeldung in der Art: "Tut", "Tut nicht" oder "Warum?". Ein Danke muss ja gar nicht sein.

Sind wir wirklich schon zu anonymen seelenlosen Antwortmaschinen verkommen?



Ich sehe solche Dinge leider nicht nur bei Dir und mir. Auch andere (sehr kompetente Forenteilnehmer) teilen dieses Schicksal.



Das hat auch nichts mit Profilierungssucht zu tun, ich gehöre halt zu den alten Säcken, die zumindest eine kleine Rückmeldung erwarten. Selbst die Angriffe von einer SonjaB waren informativer als "Das Schweigen der Belämmerten".



Ok, meine Aussage "Das C-Forum ist tot", war vielleicht etwas provokativ, trifft aber wohl den Punkt. Formulieren wir das mal etwas harmloser, dieser Forenteil ist ziemlich "exotisch" geworden. Entweder kommen Hausaufgaben oder Beschimpfungen.



Ich möchte hier ausdrücklich sagen, dass ich z.B. vom Techniker auch eine sehr sehr gute Meinung habe. Seine unreflektierte Meinung zum Loop-Unrolling war aber auch etwas daneben.

Ganz offensichtlich war der Code des Fragestellers nicht auf einen Intel gemünzt (weshalb sonst zwei register Variablen?) und der Code war auch sehr "old fashioned" geschrieben.

Tatsächlich wissen heutige Compiler, wo Loop-Unrolling sinnvoll ist und wo nicht. Wenn man das selbst macht, dann begreift der Optimizer oft nicht, was man eigentlich wollte. Trotzdem war das Mitdenken bei so Prozessoren wie z.B. dem 680xx absolut sinnvoll und kann nicht einfach in's Lachhafte gezogen werden. Es handelte sich einfach um ein Loop-Unrolling und mehr hat der Fragesteller auch nicht wissen wollen.

Vor einiger Zeit kam auch eine Frage zu einem Codesegment, das ein "Duff-Device" enthielt. Warum darf man da nicht sagen was es ist, sondern muss darauf schimpfen?



Ich hoffe, dass Du mich nicht falsch verstanden hast. Wir bemühen uns doch alle (um mehr oder weniger) das Gleiche - Sauberer, effizienter Code und Erklärungen. Trotzdem sind wir Menschen und wollen auch sehen, was aus unserem "Mist" geworden ist.



So, das war jetzt das Wort zum Sonntag



Viele Grüsse aus Stuttgart,



Uli

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: