title image


Smiley Re: Temperaturateuerung über PC
Hi.



Unter DOS kannst du dich bei der Benutzung der Hardware-Ressourcen, die ein PC bietet, frei austoben. Bei der Aufgabe hier, wo ein Tastverhältnis bestimmt werden soll, sind z.B. die Timer/Zähler geeignet, die jeder PC auf den I/O-Ports 40h..43h hat. Damit lassen sich Zeiten bis 55 ms unmittelbar messen, und das haut ja hier gut hin.



Datasheets und Application Notes zum SMT160-30 hast du ja sicher schon geholt. Der Ausgang des Chips wird an eine der Statusleitungen des Parallelports angeschlossen, unten im Schaltungsvorschlag z.B. PE. Die zweite Variante ist für den Fall gedacht, dass es Störungen bei etwas längeren Kabelwegen geben sollte. Vielleicht hilft schon der Pullup allein, vielleicht hilft der Kondensator allein; vielleicht ist auch ein eigener 74er-TTL-Treiber nötig. Musst du mal sehen. Wenn man den PC zuerst einschaltet, bekommt der SMT160 Potential an seinem OUT-Anschluss, ohne dass er VCC hat; wie gut er das verdaut, kann ich nicht vorhersagen. +12V kommen von der Relaiskarte.

Achtung: Bei dieser Anschlussart gibt es wieder eine direkte Verbindung zwischen PC und Relaiselektrik. Das muss zunächst mal nichts Schlimmes bedeuten. Nur geht eben der Vorteil, den man mit der Verwendung von Optokopplern angestrebt hat, nämlich galvanische Trennung, wieder verloren.



Crexcrex.

geschrieben von

Anhang
Bild 12334 zu Artikel 574299

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: