title image


Smiley Und wie bekommt er den Gabelstapler in den Keller?
Ich fürchte, das ist für ihn noch unmöglicher, als eine ordentliche Treppe einzubauen.



Übrigens ist es nur ein kleiner Unterschied, ob der Aufzug öffentlich zugänglich ist - das sind die wenigsten (z.B. im Bahnhof). Ein Aufzug in einem Hochhaus ist auch nicht öffentlich, sondern nur für die Bewohner des Hauses und deren Besucher. Und dem Regelwerk ist es sicherlich egal, ob der Aufzug für 5 oder 1.000 Menschen gedacht ist.



Wenn etwas passiert ist es sehr wohl ein dramatischer Unterschied, ob Du eine TÜV-Abnahme hast oder ob Du keine aktuelle TÜV-Abnahme hast oder ob Du gar vorsätzlich keine TÜV-Abnahme hast. Der Richter und Deine Ex-Haftpflicht-Versicherung wird Dir den Unterschied sicher deutlich machen.

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: