title image


Smiley Re: Gartenzierbrunnen
Hallo Lausbua!



Die Wasserbehälter sind alte Bundsandsteintröge aus einem Schweinestall. Als Pumpe verwende ich eine Springbrunnenpumpe vom Baumarkt. Die darf man nicht zu klein dimensionieren. Die in den Typbezeichnungen codierten Fördermengen sind nur Fantasiezahlen. Die Werte gelten nur für Förderhöhe 0, was natürlich für die praktische Anwendung völliger Blödsinn ist. Mit der Förderhöhe nimmt die Fördermenge rasch ab. Dazu gibts Diagramme auf den Packungen der Pumpen oder als Beipackzettel. Damit es schön plätschert, sollten mindestens ein bis zwei Liter pro Minute fließen. Zu Bedenken ist auch, daß die Werte in den Diagrammen nur für Top saubere Filter gelten. Da sich ein FIlter mit der Zeit zu setzt und die Fördermenge reduziert, sollte man da auch nochmal 30% - 50% zusätzliche Kapazität einkalkulieren, sonst muss man den Filter zu oft reinigen. Drosseln kann man den Wasserfluss immer, falls es zuviel sein sollte. Der umgekehrte Fall geht leider nicht.



Also, falls ich dich inspiriert habe, ran an den Speck und selbst Hand angelegt! Den Brunnen hatte ich an einem Samstag fertig.



Es ist einfach herrlich bruhigend, wenn man draußen in der Sonne sitzt, und es plätschert im Hintergrund.





Liebe Grüße,



Thomas.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: