title image


Smiley Re: Handy mit Klinkeneingang für Mikrofon???
ist soweit richtig.das headset-basteln ist der billigste weg.poste am besten mal hier im elektronik-forum,wie du am einfachsten von mischpult-pegel auf kondensatro-mikrofon-pegel kommst.



das headset-mikro selbst wird mit einer gleichspannung von zumeist 3v versorgt,die auf der selben leitung liegt.um die elektrisch von dem dahinter angeschlossenen gerät zu trennen braucht es einen kleinen kondensator längs im kabel(der überträgt dann nur noch die mikrofon-wechselspannung und blockiert die versorgungs-gleichspannung)



das mikro selber ersetzt du durch einen widerstand in etwa der größe der im moment vorhandenen "impedanz".meines erachtens liegen die so Π mal daumen bei 2kilo-ohm.

ausgangsspannung des mischpultes wird wohl ein wenig über 2v liegen,ausgangs-spannung der alten kapsel vielleicht so bei 0,5 volt.das heißt,nen spannungsteiler 1:4-1:5 ungefähr.dann bist du bei ca 10kohm gesamt.damit du den zur not noch nachjustieren kannst würd ich einen 10-trimmer,den erstmal zudrehen,alle massen verbinden und an den 0-anschlag des trimmer.den ausgang des mischpultes an den 100%-anschlag.vom mittelabgriff an nen kleinen kondensator(10n oder sowas,mußt mal schauen,wie sehr der den frequenzgang beeinflußt)und von dem kondensator weiter an die mikro-leitung des haedsets.



ausprobieren würd ich es mit einem alten nokia.wenn alles läuft,dann kannst du das headset an fast allen nokias verwenden.(bei ericson sieht das genauso aus).den trimmer drehst du einfach auf,bis bei normaler aussteuerung des mischpultes gerade so nix zerrt.
--
~!__/
 .o.o <-------------- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: