title image


Smiley Re: Wieviel "Dieselgeräusch" ist normal ?
Hallo Heiko,



dein Wort in Gottes Ohr! - An unserem Haus fahren frühmorgens zahlreiche Frühaufsteher/innen vorbei. Während uns auch ältere Benziner nicht aus dem Schlaf aufschrecken lassen (im Halbschlaf fährt wenigstens noch keine/r mit Vollgas im kleinen Gang - *g*), würde ich selbst 2005/06er Dieslern am liebsten Molotow-Cocktails zum Frühstück servieren, um nach der Detonation dieser Hochdruckstinker ein finales Ruhepotenzial zum Weiterschlafen erwirkt zu haben.

Komisch, am heutigen Auferstehungstag haben offenbar alle "Nagler" frei, denn trotz stürmischer Witterung erwachte/n ich/wir an natürlicher Fitness - *lol*.



Btw.: Die nächste Lärmkategorie sind Zweitakt-Mofas und schwachbrüstige Mopeds und Leichtmotorräder, während schonend gefahrene "echte" Bikes mit ihrem sonoren Sound eher ein unterbewusstes "Räkelgefühl" erzeugen - :o)



Daher: Nieder mit dem nagelnden Diesel für die Straße, es lebe der leise Benziner!



Oder: Wer glaubt, bei 10.000 km Jahresfahrleistung mit einem Diesel billiger zu fahren als mit einem vergleichbaren Benziner, irrt, denn er/sie berücksichtigt/vergleicht vorwiegend den Kraftstoffaufwand, nicht jedoch andere dieseltypische Mehrkosten.

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: