title image


Smiley Re: Hunderasse Akita Inu
meine Freundin wollte eigentlich einen Akita anschaffen, sie kam aber davon ab.

Sie selber ist sehr hundeerfahren, hatte bereits Riesenschnautzer, weißen Schäferhund, Irish Wolfshound und einen Afghanen.

Sie sagte mir damals, daß ein Akita zwar intelligetn ist und Hundeschulen perfekt bewältigt, nur nutze er seine Intelligenz eben auch, um über sein Herrchen zu "bestimmen". So ein Hund muß ständig "erzogen" werden, man darf nie nachlassen damit. Er akzeptiert nur den "Leitwolf", das "Alpha-Tier" und wenn du das nicht bist, macht er was er will.

Er neigt zu Raufereien mit anderen Hunden.

Er ist sher stark, kräftig und sollte nicht von Jugendlichen ausgeführt werden, wenn er an der Leine reißt, wirft er fast jeden um.



Sie hat sich dann für einen Landseer entschieden, groß, freundlich, familenorientiert.



Grüßchen

Christine



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: