title image


Smiley Sichtschutzzaun aufstellen: Einschlaghülsen od. H-Pfostenträger in Beton?
Hallo liebe Heimwerker!

Ich möchte auf unserer Terrasse einen Sichtschutzzaun aufstellen, der L-Förmig verläuft.



Er besteht aus:

Westseite: 2 Zaunelemente (180x180), 3 Pfosten (9x9 x 190)

Südseite: 1 Zaunelement (180x180), 1 abgeschrägtes Zaunelement (180x90), 1 Zaunelement (90x180), 1 Pfosten (9x9x190), 2 Pfosten (9x9x100)



Der Untergrund der Terrasse besteht aus ca. 40-50 cm verdichtetem Recycling (aber kleine Körnung).

Darauf ca. 5 cm Kies als Ausgleichsschicht. Und darauf befindet sich der Rechteckpflaster.

Eingefasst ist das ganze mit einer Granitkante, die durch eine Betonkante gehalten wird.



Ich möchte nun gerne den Zaun so aufstellen, dass die Granitkante noch zu sehen ist (als Rasenmähkante).



Es geht mir darum, das ich den Zaun möglichst gerade aufstellen kann. Und das er über Jahre stabil steht.



Was soll ich nun nehmen?



1. Einschlaghülsen (gehen dann 90 cm in den Boden)

2. H-Pfostenträger in Estrichbeton (B25) gesetzt



Wer hat Erfahrungen diesbezüglich oder kann seinen Senf dazugeben?



Wäre auch dankbar über die genaue Vorgehensweise, da ich so einen Zaun noch nie selber aufgebaut habe.



Danke sagt: lemmi-g



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: