title image


Smiley Re: Und wo kommt der Filter her?!
Da ich nicht mit grossen Datenmengen < 10'000 arbeite kann es natürlich sein, das meine Methode eventuell doch Nachteile mit sich zieht, jedoch bin ich bis heute damit gut gefahren (p.s. bin eigentlich ein amateur ;-)) So und nur nochmals zur Verständnis:



Nein, ich brauche nicht eine zweite Filterung. Nehmen wir ein einfaches Beispiel:



In einer Abfrage gibt es eine Spalte in welcher Zahlen von 1 bis 10 stehen. Die Zahlen repräsentieren z.B. verschiedene Gruppen. Als Kriterium setzte ich "me!MeinFormular.MeinTextfeld" welches ein ungebundenes Textfeld ist.



Nun gebe ich in "MeinFormular" in "MeinTextfeld" die Zahl 5 ein. Dann bekomme ich als Ergebniss von der Abfrage die Gruppe 5 zurück. Die Abfrage ist ja das Recordsource.



So und nun öffne ich aus dem Formular heraus meinen Bericht, welcher die selbe Abfrage als Recordsource hat. Somit wird wieder das Kriterium "me!MeinFormular.MeinTextfeld" abgefragt, und da ich dort schon vorher im Formular die 5 eingegeben habe, wird dieselbe Filterung auch im Bericht gütlig.



Ich muss beim öffnen des Berichts also keine speziellen Kriterien festlegen oder Filterungen durchfüren, und das alles nur mit einer Abfrage.


Gruss aus der Schweiz Miki

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: