title image


Smiley Re: Anschluß für Kochfeld u. separaten Backofen
>> Daß keine Steckdose verwendet werden soll, laß ich mir ja eingehen (würde ich persönlich auch ungern machen). Ist halt eventuell ne Garantiefrage, wenn werksseitig ein Stecker dran ist? Davon abgesehen aber ist Festanschluß auf jeden Fall die bessere Lösung.



Das ist nicht vollständig richtig, hab ich auch so nicht geschrieben.

Die Kochmulde muß an die Herddose, da beißt die Maus keinen Faden ab. Der Backofen kann mit Herdkabel ausgestattet sein oder eines verpaßt bekommen und mit an die (dann womöglich Doppel-)Herddose. Er kann aber auch, wenn er zulässig wenig Leistung hat und von Haus aus einen Schukostecker hat an eine beliebige Steckdose. Aber! Einzeln abgesicherst und nicht über 30 Buden geschleift und geklemmt.



>> In der VDE Schriftenreihe 45 find ich über diese Forderung die du zitierst nichts. Nur der Hinweis, das Herdanschluß auf 3x16A bzw. 1x25A auszulegen ist.



Das wäre doch zu einfach, wenn man das sofort finden würde. Das Geschriebene ist die Quintessenz aus mehreren zutreffenden Formulierungen der VDE. Du weißt doch selber die VDE sagt selten - so genau (Punkt 1, 2, 3, 4, 5 usw.) mußt du das machen. Sondern vielmehr hat sie etliche Kapitel die zu beachten sind.

Hab jetzt keine Lust alle Kapitelnummern nachzuschlagen, das ist ein Heidenrechercheaufwand für so ein bisschen Herdkabel anschließen.



Gut zusammengefaßt ist es im Kratzke und Nagel (Stam-Verlag), ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Dafür muß ich drei Tage in der VDE blättern um das Gleiche zu erfahren.




Jogis Ruhr-Portal
Technik & Media - Life & Style



Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gutem Grunde nicht [C.Götz]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: